Soziale Verantwortung

Der Ausgangspunkt und das Ziel in Everel sind die Menschen: die Mitarbeiter des Unternehmens, die sich von einem strukturierten und gemeinsamen Ethikkodex inspirieren lassen,unsere Kunden und Lieferanten, mit denen wir im Laufe der Zeit kontinuierliche Beziehungen aufbauen, oder Themen, sowohl institutionelle als auch nicht-institutionelle, die Beziehungen auf verschiedenen Unternehmensebenen mit unterschiedlichen Motivationen verknüpfen.
Das Ziel von Everel ist es, einen gemeinsamen Wert zu schaffen, um die Geschäftstätigkeit auszuüben und einen positiven Kreislauf zu erzeugen, der die Gesellschaft und das Unternehmen berücksichtigt undsomit auf die sozialen Bedürfnisse des Territoriums eingeht.
Der Weg, den es zu verfolgen gilt, besteht darin, die Talente, die jeder Mensch in sich trägt, zu stärken und zu unterstützen und den Beitrag zu begrüßen, den die Geschichte und die Erfahrung jedes Einzelnen bieten können.

Die soziale Verantwortung durchdringt daher das Unternehmen selbst mit ethischen Implikationen, die eng mit der strategischen Vision des Unternehmens verbunden sind und konkret in mehrere Aktivitäten umgesetzt werden.

Everel verpflichtet sich zur kontinuierlichen Zusammenarbeit mit:
- "Cooperativa Monteverde", zu Unterstützung von Menschen mit Behinderungen
- "Alternanza Scuola-Lavoro", ein Bildungsprogramm für Schüler der Oberstufen. Wir geben Studenten verschiedener Institutionen die Möglichkeit, das Unternehmen zu erleben und sich aktiv am vorgesehenen Praktikum zu beteiligen.
- "Officina die Talenti": ein internes Ausbildungsprogramm für Arbeitslose oder nicht Beschäftigtein der Region, dessen Ziel es ist, fachspezifische technische Grundlagen für den Beruf des Formenbauers zu schaffen um somit in die Arbeitswelt integriert zu werden.
- Gefängnis in Verona: Arbeitsprogramm zur Zusammenarbeit mit der "Cooperativa Lavoro&Futuro", bei dem die Häftlinge des Bezirksgefängnisses von Verona in einigen Phasen der Montage von Everel-Produkten beteiligt sind.
- Gefängnis in Arad –Rumänien: Programm zur Zusammenarbeit mit Insassen, die bei der Herstellung von Everel-Komponenten für einige Montagephasen einbezogen werden.

Darüber hinaus arbeitet Everel mit bedeutenden territorialen Realitäten zusammen:
- "Amani Onlus", für den Bau von Schulen, Krankenhäusern und Aufnahmezentren in Afrika.
- "ABC dello Sport", ein Bildungsprojekt für die Ausbildung und das Wachstum junger Menschen durch die Werte des Sports.
- "Comunità Exodus", gegründet von Don Mazzi, für die Wiedereingliederung von Drogenabhängigen.
- "Fondazione Casa Dacia", für die Integration der rumänischen Gemeinschaft in der Region Venetien.